Textversion

Bauabnahmen

Es gibt zwei Arten von Bauabnahmen:

1. Die behördliche Abnahme durch z.B. den Schornsteinfeger und das Bauaufsichtsamt.
2. Die Abnahme von Bauleistungen, die ein Bauunternehmen fertiggestellt hat.

In der Regel wird jedes Gewerk (z.B. Rohbau, Dachstuhl, Dacheindeckung etc.) vom Bauherrn bzw. von der Behörde nach Fertigstellung einzeln abgenommen. Die Termine werden oft vertraglich vereinbart. Als privater Bauherr tun Sie gut daran, Ihren Architekten, einen fähigen Bauingenieur oder Baugutachter zur Bauabnahme einzuladen. Längst nicht jeden Baumangel erkennen Laien auf Anhieb, Experten jedoch schon. Und je eher ein Baufehler festgestellt und anschließend behoben wird, desto geringer fällt der Schaden aus.

Druckbare Version
Außenbereich
Abgeschlossenheitsbescheinigung