Textversion

Baubeschreibung

In der Baubeschreibung listet der Bauunternehmer sämtliche Leistungen auf, die er im Auftrag des Bauherren durchführen wird. Beim schlüsselfertigen Kauf einer Immobilie ist dies besonders wichtig.

Fachleute erkennen anhand der Baubeschreibung, ob die gelistete Ausstattung durchschnittlich oder überdurchschnittlich gut bewertet werden kann. Falls die Standardausführung lückenhaft oder insgesamt von niedrigem Niveau ist, führt das schnell zusätzlichen Kosten (Sonderwünsche).

Eine vollständige Baubeschreibung enthält daher:

Achten Sie auf die Feinheiten im Text

Papier ist geduldig. Baubeschreibungen auch.

Beschreibungen wie "hervorragende Qualität" oder "erstklassige Ausführung" besagen im Ernstfall nichst über die Qualität der Bauleistung. Auch Begriffe wie "deutsche Markenware" oder "nach DIN-Norm" sind keine Garanten für sehr gute Qualität, sondern erfüllen lediglich Mindestanforderungen.

Achten Sie daher darauf, dass Ihr Baupartner "Ausführungen nach den allg. anerkannten Regeln der Technik und der Baukunst" anbietet. Nur dann ist der Bauträger auch verpflichtet sich schlau zu machen, ob die angewandte Technik noch auf der Höhe der Zeit ist und damit der Norm entspricht.

Sonderwünsche bitte schriftlich festlegen

Nur was im Vertrag vereinbart wurde, muss auch geleistet werden. Das heißt, dass Sie Ihre Sonderwünsche schriftlich formulieren und darauf bestehen müssen, dass diese Zusatzleistungen Bestandteil des Vertrages werden. Vertrauen Sie in diesem Zusammenhang keinen mündlich Zusagen, denn sie lassen sich im Streitfall einfach nicht beweisen.

Was auch nicht fehlen sollte:

Druckbare Version
Erschließung
Baugesetzbuch