Textversion

Schiedsgutachtervertrag

Um zeit- und kostenintensive Bauprozesse von vorne herein zu vermeiden, beinhalten manche Bauverträge eine so genannte Schiedsgutachtenklausel. Sie sieht vor, dass sich die Parteien im Streitfall vorab auf einen Schiedsgutachter einigen. Dieser Gutachter soll dann anstelle eines Gerichts prüfen und entscheiden, ob z. B. Baumängel vorliegen und wie diese zu beheben sind. Das Urteil des Schiedsgutachters ist dabei bindend für beide Parteien und sogar für das Gericht, sollte es doch zu einem Gerichtsverfahren kommen.

Druckbare Version
Negativzeugnis
Schlüsselfertiges Bauen